3.jpg

Über MoBIS

 

Ich darf mich Ihnen kurz vorstellen. Mein Name ist Ingo Eckstein und ich bin Dipl. Sportwissenschaftler. Seit vielen Jahren arbeite ich im Bereich der psychomotorischen Frühförderung im Vorschulalter und in der Primarstufe, der Aggressionskompensation im Jugendbereich sowie der präventiven Körperschulung für Erwachsene.

In unserer modernen „Knopfdruckgesellschaft“ wird die körperliche Bewegung leider immer mehr vernachlässigt, was zu sehr bedenklichen Entwicklungstrends führt. Kinder sind davon besonders betroffen und so haben Funktionsstörungen aller Art in den vergangenen Jahren dramatisch zugenommen.

Eine wichtige Gegenmaßnahme: Mehr Bewegung. Denn die ist nicht nur für den Körper wichtig, Bewegung hat auch Auswirkungen aufs Gehirn und fördert die Intelligenz. Prof. Wildor Hollmann, emeritierter Professor der Sporthochschule Köln und Ehrenpräsident des Weltverbandes für Sportmedizin, vertritt diese These seit langem.

Um diesem bedenklichen Entwicklungstrend entgegenzuwirken, der vor allem im Kindesalter zu (irreparablen) Schäden im Wahrnehmungsbereich führen kann, habe ich 1999 die Bewegungsschule MoBIS gegründet, in der z. Z. über 500 Kinder von mir regelmäßig und sehr erfolgreich betreut werden.

 

Wussten Sie, dass...

  • 40 – 60% aller Schulkinder Haltungsschwächen zeigen?
  • 20 – 30% ein leistungsschwaches Herz-Kreislaufsystem haben?
  • 30 – 40% motorisch auffällig sind und Koordinationsschwächen aufweisen?
  • 20 – 30% Übergewicht haben?
  • die Zahl von Kindern mit Lese-Rechtschreibschwächen zunimmt?